Freitag, 23. Juli 2021 · 20:00 · Vortragsreihe Reisefieber–Sternenfieber

Polarlichter

Vortragsreihe Reisefieber–Sternenfieber (2/5) im Sommer 2021

2. Reise: Der Himmel im hohen Norden

Bernd Gährken (Volkssternwarte München)

Ort: Vortragssaal, Rosenheimer Straße 145h, 81671 München
In den letzten Jahren hat der Tourismus in Skandinavien stark zugenommen. Die Hurtigruten in Norwegen und Trecking in Island erlebten einen Boom. So hat sich der Tourismus auf der atlantischen Vulkaninsel seit 2005 verfünffacht! Die Hauptsaison fällt in den Sommer, wenn die Temperaturen moderat sind und die Sonne am Polarkreis nicht untergeht. Doch auch die kalte Jahreszeit mit ihren langen Nächten hat ihren Reiz. Dann ist das Schauspiel der Polarlichter am besten zu beobachten. Der Vortrag berichtet von den Erlebnissen und Ergebnissen mehrerer Reisen in den Norden Europas und zeigt wann, wie und wo sich die Aurora Borealis optimal erleben lässt.

 

Vorverkauf hier ab Montag, 05.07.2021
Eintritt: 8 € / ermäßigt 5 € / Mitglieder frei
Begrenzte Platzzahl. Frühzeitige Buchung empfohlen.

Reisefieber–Sternenfieber

Vortragsreihe an der Volkssternwarte München im Sommer 2021

 

Das Fernweh ist groß wie nie. Und: Ferne reimt sich auf Sterne.

Astronomische Reisen folgen einer doppelten Sehnsucht: Hinaus in alle Teile der Welt zu reisen, und darüber hinaus in die Tiefen des exotischen Himmels einzutauchen. Wir laden Sie ein, sich visuell und gedanklich mit uns auf die Reise zu begeben und den Berichten unserer reisefreudigsten Mitglieder zu lauschen, die von ihren schönsten oder spannendsten Astroreisen erzählen, und dabei sicher so manchen Tipp für die eigene Reise parat haben.

Ob mit Blick in die Vergangenheit untergegangener Kulturvölker in Mittel- und Südamerika, die Avantgarde modernster Röntgen(Gamma)-Teleskope mitten im Atlantik, zu den Polarlichtern als eisiges Kontrastprogramm im Nordpolarwinter, oder über die unwirklichen Landschaften Südamerikas anlässlich einer totalen Sonnenfinsternis – für jedes Temperament und jede Klimazone ist etwas dabei. Und wem das noch nicht genügt: Im September setzen wir noch einen drauf und verlassen in einer fiktiven Reise den Planeten Erde ganz, um unseren nächsten Nachbarn im All vielseitig in den Blick zu nehmen: den guten, alten Mond!


Die Vorträge finden als Präsenzveranstaltung statt unter Beachtung unseres Schutz- und Hygienekonzepts.

Im Anschluss an die Vorträge ist eine Besichtigung der Observatorien auf unserer Dachterrasse möglich, sowie bei klarem Himmel (und hinreichender Dunkelheit) Live-Beobachtungen an den großen Teleskopen.