Raketen Icon Startende Rakete Icon

Bericht vom Plattformfest Juli 2021

Perspektiven ins All

11.05.2021 (Update: 19.05.2021)

Perspektivlos war gestern

In den nächsten Wochen öffnet die Volkssternwarte wieder Ihre Pforten und Teleskop-Kuppeln für Sie – und damit weitreichende Perspektiven bis tief ins All.

Nach über einem halben Jahr Schließung beginnen wir ab dem 21. Mai wieder mit unserer beliebten Abendführung „Münchner Sternstunden“, vorerst immer nur Mittwoch bis Freitag ab 21 Uhr (außer an Feiertagen) sowie ebenfalls ab dem 21. Mai der Kindervorstellung am Freitag um 17 Uhr und in den Pfingstferien auch am Mittwoch, dem 02. Juni, um 14 Uhr. Die anderen Programme und Angebote folgen schrittweise bis Mitte Juni.

Der Vorverkauf für die Abend- und Kinderführung hat am 19.05.2021 begonnen.
Der Vorverkauf für die übrigen Programme und Angebote beginnt in Kürze (schrittweise bis Mitte Juni).
Hier halten wir Sie auf dem Laufenden.

Abonnieren Sie auch unseren Newsletter und besuchen Sie uns auf Facebook!

Neue Online-Sternstunde am Wochenende

An den nächsten beiden Wochenenden (7./8. Mai und 14./15. Mai) werden wir wieder Online-Sternstunden veranstalten. Zwei Tage stehen zur Auswahl (Freitag oder Samstag), da das Ganze nur bei gutem Wetter stattfinden kann.

 

Programm für den 7./8.Mai, Beginn 21:30 Uhr: An diesem mondlosen Abend werden wir uns planetarische Nebel, Kugelsternhaufen und ferne Galaxien ansehen. ABGESAGT WEGEN SCHLECHTEM WETTER!



Programm für den 14./ 15. Mai, Beginn 21:00 Uhr: Wir zeigen am Fernrohr die junge Mondsichel und mit etwas Glück auch den Planeten Merkur, der 2 Tage darauf seinen maximalen Sonnenabstand haben wird. Daneben werden wir auch Objekte außerhalb des Sonnensystems, wie Kugelsternhaufen, live fotografieren und erklären. ABGESAGT WEGEN SCHLECHTEM WETTER!


Das Angebot ist kostenlos. Ermöglicht wird es durch Ihre Spenden!

Astronomietag 2021 – live dabei!

Am 20. März (Samstag) ist bundesweiter Astronomietag. Und die Volkssternwarte München ist selbstverständlich mit von der Partie – online.

Das genaue Programm wird noch geplant und hängt auch vom Wetter ab. Wir informieren Sie an dieser Stelle und auf unserer Themenseite zum Astronomietag 2021 aktuell.

Barrierefreies Planetarium – die letzte Hürde fällt

Seit Frühjahr 2021 gilt:
Nix aspera ad astra, nur noch astra.

Nach Fertigstellung des barrierefreien 50cm-Teleskops im Herbst 2020 fällt nun im Frühjahr 2021 endlich die letzte „Hürde“, die einem barrierefreien Besuch der Volkssternwarte im Wege stand: Das Planetarium bekommt einen ebenerdig zugänglichen Rollstuhlplatz. Wenn es erste Bilder gibt, berichten wir weiter.
Damit ist eine jahrelange Modernisierung zu ihrem erfolgreichen Ende gekommen: Vorausgegangen war seit 2017 die Renovierung der Sanitäranlagen mit Einrichtung einer geräumigeren WC-Kabine, dann der Einbau eines Treppenlifts hoch zur Dachplattform, 2020 dann dort die Vollendung des barrierefreien Teleskops. Nur noch im Planetarium gab es zwei hohe Stufen. Diese sind nun versenkbar umgestaltet worden, so dass ein zusätzlicher ebenerdiger Sitzplatz entstanden ist. Dieser kann auch für Nacheinlässe oder bei Überbuchung genutzt werden.

DOCH KEINE Öffnung nach Ostern

UPDATE 24.03.: Die Volkssternwarte bleibt leider bis auf Weiteres, mindestens jedoch bis zum 18. April, geschlossen.

Aktuell planen wir den Neustart nach fünf Monaten Schließung ab Dienstag, dem 6. April 2021.

Der Vorverkauf für die Abendführung soll ab dem 22. März starten – wenn es die gemeldeten Fallzahlen erlauben. Wir informieren Sie hier sowie im Newsletter und über Facebook.

Barrierefreies 50cm-Spiegelteleskop fertig gestellt!

Festliche Einweihung wird nachgeholt

Nach monatelanger unermüdlicher Arbeit hat unser Technischer Leiter M. Mauz im Spätsommer 2020 das lang geplante und lang ersehnte barrierefreie Teleskop auf unserer Dachterrasse endgültig fertig gestellt.

Ein bereits anberaumter Termin mit dem Kulturreferat zur festlichen Einweihung musste im Oktober kurzfristig abgesagt und auf unbestimmte Zeit vertagt werden. – Wir hoffen, dass wir dieses Event noch in diesem Jahr, 2021, nachholen können.

Übrigens: Das neue Halb-Meter-Teleskop ist für alle ein echter Hingucker und wäre für jede normale Sternwarte, selbst wenn es das einzige Fernrohr wäre, eine stolze Zierde. Abbildung, Bedienung und Einblick sind ein Traum. Sowohl für Planeten als auch ferne Galaxien. Somit reiht sich dieses Instrument nahtlos in unsere große Instrumenten-Familie als nun mehr fünftes stationäres Observatorium ein.

P.S. Spitzname gesucht! All unsere Teleskope haben, mehr oder weniger heimliche, inoffizielle Spitznamen. (Wie die lauten, erfahren Sie, wenn Sie uns zu einer Abendführung besuchen.)  Für die auffällig orangefarbene Tonne, die an eine Boje erinnert, haben wir noch keinen nick name. Senden Sie uns Ihre Vorschläge!

 

 

Neue Website erblickt das Licht der Welt!

Nach etwa zweijähriger Vorarbeit ist es nun endlich so weit: Unsere neue Website ist am Start.
Hier folgen bald weitere Informationen und Neuigkeiten.

Ihr Feedback ist willkommen. 
Bitte nutzen Sie dazu vorübergehend einfach unser → Gästebuch.