Raketen Icon Startende Rakete Icon

Das Zwillingsparadoxon und seine Auflösung

Das Zwillingsparadoxon und seine Auflösung

Vortrag von Boris Lohner (Volkssternwarte München)

Freitag, 15. März 2024, 20:00 Uhr
Volkssternwarte München, Rosenheimer Str. 145h

Ausführungen zum Zwillingsparadoxon erwecken oft den Eindruck, die Zeitdehnung sei ein reiner Beobachtungseffekt. In diesem Vortrag wird das Paradoxon widerspruchsfrei innerhalb der Speziellen Relativitätstheorie aufgelöst und ein Einblick in die Grundlagen der Speziellen Relativitätstheorie auf geometrischem Weg gegeben.

Bei klarem Wetter sind nach dem Vortrag Beobachtungen mit den Teleskopen auf der Plattform möglich.

Wellenreiten im Weltall

Wellenreiten im Weltall

Vortrag von Dr. Suzanna Randall  (Astrophysikerin bei der Europäischen Südsternwarte (ESO) und ALMA)

Freitag, 22. März 2024, 20 Uhr

Ich nehme Sie mit zum Wellenreiten – und zwar im Weltall! Denn unser Universum ist voll von sichtbaren wie unsichtbaren Lichtwellen, die man sich wie die Farben eines riesigen kosmischen Regenbogens vorstellen kann: von „roten“ Radiowellen bis hin zu „violetten“ Gammastrahlen. Diese Lichtwellen schicken uns nicht nur Botschaften aus den Tiefen des Kosmos, sondern sind auch für unser alltägliches Leben entscheidend. Bei unserem kosmischen Wellenritt starten wir daher erst mal ganz bodenständig auf der Erde – und dann benutzen wir die modernsten Teleskope der Welt und des Weltalls als Surfbrett, um an Planeten und Sternen vorbei zu schwarzen Löchern, dunkler Materie und exotischen Galaxien aufzubrechen.

Während des Vortrags wird ein Quiz gemacht, bei dem der Hauptgewinn ein signiertes Buch von Dr. Randall ist.

 

 

Die unsichtbaren Kräfte des Universums: Physikerinnen

Die unsichtbaren Kräfte des Universums: Physikerinnen

von Jana Steuer M.Sc. (Volkssternwarte München)

Freitag, 01. März 2024, 20:00 Uhr

Es waren Frauen, die die Radioaktivität entschlüsselten, erstmals Beweise erbrachten, dass es neben leuchtender Materie im Kosmos noch eine Unmenge „dunkler“ Materie geben muss, die Entfernungen zu nahegelegenen Galaxien messbar machten und zum ersten Mal verstanden, wie man die Welt an einem einzigen Tag zerstören kann. Dabei ist das nur die Spitze des Eisbergs.
Wer waren diese Frauen, wie kamen sie zu ihren bahnbrechenden Erkenntnissen, wer stand an ihrer Seite und was bedeuten sie für die Zukunft der (Astro)Physik?

 

Rosettas Reise durch das Sonnensystem

Rosettas Reise durch das Sonnensystem

Vortrag von Dr. rer. nat. Thomas Andert (Universität der Bundeswehr München)

Freitag, 23. Februar 2024, 20 Uhr

Die Rosetta-Mission markierte vor 20 Jahren einen bahnbrechenden Meilenstein als erste Mission, die einen Kometen umkreiste und erfolgreich einen Lander auf dessen Oberfläche absetzte. Ihr Start erfolgte im März 2004 von Französisch-Guayana aus. Nach einer etwa zehn Jahre langen Reise durch unser Sonnensystem erreichte sie schließlich im August 2014 den Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko. Am 12. November 2014 setzte Rosettas Lander Philae zur spektakulären Landung auf der Kometenoberfläche an.

Der Rosetta-Orbiter begleitete den Kometen etwa 2 Jahre lang und analysierte sein Verhalten vor, während und nach der größten Annäherung an die Sonne im August 2015. Die faszinierende Mission fand ihren Abschluss mit einer kontrollierten Landung auf der Kometenoberfläche am 30. September 2016. Erleben Sie im Vortrag die fesselnden wissenschaftlichen Höhepunkte dieser großartigen Reise.

 

EUCLID – die ersten Bilder

EUCLID – die ersten Bilder

Technische Herausforderungen und Lösungen vom „Holodeck“

Vortrag von Dr. Frank Grupp (Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik)

Freitag, 02. Februar 2024, 20 Uhr

Mit starker deutscher Beteiligung geht die ESA Mission Euclid gerade durch die Kommissionierungs- und wissenschaftliche Verifikationsphase. Erste gestochen scharfe Bilder wurden am 7. November einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Auf Seiten der Optik und eines der beiden Instrumente war das MPE in Garching Architektur-Führer. Wir berichten im Vortrag von den Herausforderungen, den technischen Lösungen und den inzwischen sichtbaren Erfolgen des Vorgehens, das wir für Euclid gewählt haben. Und natürlich gibt es wunderbare Euclid-Aufnahmen zu sehen!

 

Ad Astra – Vom „Pale Blue Dot“ zu den Sternen

Ad Astra – Vom „Pale Blue Dot“ zu den Sternen

Vortrag zu Carl Sagans „Pale Blue Dot“ und der Zukunft der Menschheit im All

von Jana Steuer M.Sc. (Volkssternwarte München)

Freitag, 16. Februar 2024, 20:00 Uhr

Am 14. Februar 1990 nahm die Raumsonde Voyager 1 auf Initiative von Carl Sagan das berühmte Bild von der Erde als kleinem bläulichem Staubkorn mitten im Schwarz des Weltalls auf: die Erde — ein „pale blue dot“…

1P/Halley: Kometen, Katastrophen und Aberglaube

Kometen, Katastrophen und Aberglaube

– Die Wiederkehr von Halleys Komet im Jahr 1910

Vortrag von Dr. Benjamin Mirwald (Volkssternwarte München)

Freitag, 26. Januar 2024, 20 Uhr

In diesen Tagen im Winter 2023/ 2024 kehrt Komet 1P/Halley am sonnenfernsten Punkt seiner Bahn um und nähert sich von nun an bis zur erwarteten Wiederkehr 2061 Erde und Sonne immer weiter an. Um die Wartezeit zu verkürzen, nehmen wir das zum Anlass für einen Rückblick auf frühere Erscheinungen von Halley, insbesondere die von 1910.

Der Wintersternhimmel – ENTFÄLLT KRANKHEITSBEDINGT!

Die Bewegung der Gasplaneten am Abendhimmel

Vortrag von Bernhard Buchner (Volkssternwarte München)

Freitag, 15. Dezember 2023, 20:00 Uhr
MUSS LEIDER KRANKHEITSBEDINGT ENTFALLEN.
Der nächste Vortrag im neuen Jahr: ebenfalls von Bernhard Buchner, „Jahresvorschau 2024“ am 12. Januar!

Der Meteorschauer der Geminiden hat in der Nacht von 14. auf 15.12.23 sein Maximum. Aber auch in der folgenden Nacht können noch reichlich Sternschnuppen beobachtet werden. In Kürze steht uns die Wintersonnwende bevor. Warum das so ist und welche Dinge sich am Winterhimmel verändern, erfahren Sie in einem 90 minütigen Vortrag.

Kosmologie

Kosmologie – AUSVERKAUFT

Vortrag von Wolfgang Planding (Volkssternwarte München)

Freitag, 19. Januar 2024, 20:00 Uhr
Volkssternwarte München, Rosenheimer Str. 145h

Kosmologie ist die Wissenschaft, die sich mit dem Universum als Ganzem beschäftigt, also vor allem dem Ursprung, der Entwicklung und der grundlegenden Struktur des Kosmos.
Ausgehend vom Standard- oder Urknallmodell skizziert der Referent die Entwicklung des Universums bis heute nach dem aktuellen Wissensstand.

Pulsare – Leuchttürme im Kosmos AUSVERKAUFT!

Pulsare – Leuchttürme im Kosmos

Ihre Entdeckung und Bedeutung für die Wissenschaft heute

Vortrag von Prof. Dr. Werner Becker (Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik, Garching)

Freitag, 17. November 2023, 20 Uhr – Ersatztermin für den 13.10. – alle Tickets vom 13.10. behalten unverändert ihre Gültigkeit!

Neutronensterne wurden als Pulsare entdeckt. Durch ihr Studium haben Astrophysiker und Kernphysiker auf einem indirekten Weg Zutritt zu einem Laboratorium erhalten, wie es auf der Erde
nie verwirklichbar sein wird. Was man heute, 56 Jahre nach der Entdeckung der ersten Neutronensterne über diese exotischen und gleichsam faszinierenden Sternleichen weiß, welche Beiträge sie zur Erforschung von Gravitationswellen, Kosmologie sowie als kosmische Leuchttürme in den Weiten des Universums leisten, ist Gegenstand des sechzigminütigen Abendvortrags anlässlich des 80. Geburtstags der Pulsar-Entdeckerin Jocelyn Bell-Burnell im Juli dieses Jahres.