Raketen Icon Startende Rakete Icon

„It was 50 years ago today“

50 Years Last Apollo Flight to the Moon / Reihe: „50 Jahre nach Apollo“

„It was 50 years ago today“

Lecture in English · On the occasion of the 50th anniversary of  Apollo 17

Paul Salazar (Munich Public Observatory)

Friday, 16 December 2022, 8 p.m.
Volkssternwarte München, Rosenheimer Str. 145h

Apollo 17, the last flight to the moon, had lift-off from Earth on Dec. 7 and, back from moon, splashed down on Dec. 19.
Let us celebrate this historic date with a review of the Apollo missions.

Astronomische Jahresvorschau 2023

Astronomische Jahresvorschau 2023

Vortrag von Jana Steuer (M.Sc., Volkssternwarte München)

Freitag, 13. Januar 2023, 20:00 Uhr
Volkssternwarte München, Rosenheimer Str. 145h

Was ist 2023 am (Nacht)Himmel los? Welche Spektakel und Schauspiele der extraterrestrischen Art dürfen wir auf unserem Heimatplaneten erwarten? Was steht in der Raumfahrt an?

Von Meteorströmen und Planetenbewegungen bis hin zu neuen Zielen und Abenteuerlust im Bereich der Raumfahrt, 2023 wird ein Highlight für jeden Weltraum-Fan!

Die Ringe der Planeten

Die Ringe der Planeten

Vortrag von Bernd Gährken (Volkssternwarte München)

Freitag, 20. Januar 2023, 20:00 Uhr
Volkssternwarte München, Rosenheimer Str. 145h

Der bekannteste Ringplanet ist der Saturn. Er bietet schon in kleinen Fernrohren einen spektakulären Anblick und ist so berühmt, dass er das Logo vieler Volkssternwarten ziert. Auch auf den Schildern der Volkssternwarte München ist er zu sehen.

In der 2 Hälfte des 20 Jh. wurden auch bei den anderen Gas-Planeten Ringe entdeckt. Danach wurden keine weiteren Entdeckungen mehr erwartet und einige Jahrzehnte gab es eine Pause. Im neuen Jahrtausend kam das Thema zurück und es gab es einige Überraschungen. Die Ringe im Sonnensystem sind aktuell ein dynamisches Forschungsgebiet und mittlerweile wird sogar über Ringe in anderen Sonnensystemen spekuliert. Nicht nur die Profis sondern auch die Amateure sind an neuen Entdeckungen beteiligt. Der Vortrag gibt einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen.

Ticket buchen

Die Gravitation erschüttert den Raum – Wie Gravitationswellen beobachtbar wurden

*** 75 Jahre VSW – Festvorträge im Oktober 2022 ***

Die Gravitation erschüttert den Raum

Wie Gravitationswellen beobachtbar wurden

Dr. Sibylle Anderl (FAZ) 

Freitag, 14. Oktober 2022, 20:00 Uhr
Volkssternwarte München, Rosenheimer Str. 145h

Im Jahr 1916 postulierte Albert Einstein die Existenz von Gravitationswellen – ohne selbst daran zu glauben, dass diese winzigen Stauchungen und Dehnungen der Raumzeit jemals beobachtbar sein würden. Physiker machten sich trotzdem auf die Suche nach ihnen. Die Geschichte dieser Suche, die seit 2015 zu zahlreichen Nachweisen geführt hat, illustriert im Wechselspiel von Experiment und theoretischer Modellbildung viele Aspekte moderner Forschung. Insbesondere führt sie aber auf die wissenschaftstheoretische Frage: Wie können wir sicherstellen, dass wir uns nicht durch unsere Erwartungen in die Irre führen lassen?

„Eine 40-jährige Reise“ – zum Zentrum unserer Galaxie: Sgr A*

*** 75 Jahre VSW – Festvorträge im Oktober 2022 ***

„Eine 40-jährige Reise“ – zum Zentrum unserer Galaxie: Sgr A*

Vortrag von Prof. Dr. Reinhard Genzel (Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik, Garching)

Freitag, 14. Oktober 2022, 18:00 Uhr  (bitte früheren Beginn beachten!)
AUSVERKAUFT – leider auch keine Restkarten an der Abendkasse!

Ort: Volkssternwarte München, Rosenheimer Str. 145h

2020 erhielt Reinhard Genzel zusammen mit Andrea Ghez und Roger Penrose den Nobelpreis für Physik. Der Vortrag beschreibt den Jahrzehnte dauernden Weg bis zum Nachweis des supermassereichen schwarzen Lochs Sgr A* im Zentrum unserer Milchstraße.

 

Der Wintersternhimmel – AUSGEBUCHT

Der Wintersternhimmel

Vortrag von Björn Wirtjes (Volkssternwarte München)

Freitag, 02. Dezember 2022, 20:00 Uhr
Volkssternwarte München, Rosenheimer Str. 145h

Der Dezember steht ganz im Zeichen der Mars-Opposition. Es ist eine der letzten Oppositionen bis in die 2030er Jahre hinein, die noch ein halbwegs ansehnliches Mars-Scheibchen im Teleskop liefert. Daher für alle Mars-Fans und solche, die es noch werden wollen, ein unbedingtes Muss! Was gibt es auf Mars zu sehen, wie lässt er sich am besten beobachten? Als Zugabe gibt es gleich zwei Planeten-Bedeckungen durch den Mond am 5. und am 8. Dezember: treffen wird es Uranus und Mars. Der Geminiden-Sternschnuppenstrom zur Monatsmitte fällt zwar teilweise dem Mondlicht zum Opfer. Die langen Winternächte und die Sternbilder entlang der Wintermilchstraße bieten aber in jedem Fall noch genug Sehens- und Berichtenswertes. [Foto: H. Schnieder]

Johannes Kepler und die copernicanische Wende – zur Marsopposition am 8.12.

* Mars-Oppositon am 8.12. * 450 Jahre Kepler 2021 * 550 Jahre Copernicus 2023 *

Johannes Kepler und die copernicanische Wende

Vortrag von Pierre Leich (Astronomische Gesellschaft in der Metropolregion Nürnberg)

Freitag, 09. Dezember 2022, 20:00 Uhr
Volkssternwarte München, Rosenheimer Str. 145h

Wie Kepler dank Mars die Kreisbahnen sprengte und der neuen Astronomie zum Durchbruch verhalf.
Aus Anlass der Mars-Opposition am Vortag.

Eine Geschichte des Universums in 100 Sternen AUSVERKAUFT!

*** 75 Jahre VSW – Festvorträge im Oktober 2022 ***

Eine Geschichte des Universums in 100 Sternen

Vom Urknall über den Stern von Bethlehem zur GAIA-Mission – eine Reise durch den Kosmos in 100 Sternengeschichten

Dr. Florian Freistetter (Astronom, Buchautor, Podcaster, Blogger)

Freitag, 28. Oktober 2022, 20 Uhr – AUSVERKAUFT! ZUSATZTERMIN AM SAMSTAG, 29.10., 20h  – ebenfalls AUSVERKAUFT!
Volkssternwarte München, Rosenheimer Str. 145h

Weißt du, wie viel Sternlein stehen? Mehr, als man sich vorstellen kann – und alle erzählen sie eine Geschichte über das Universum. Die Sterne nehmen uns mit auf die Suche nach außerirdischem Leben, sie erklären uns, wie schwarze Löcher funktionieren und warum die Dinosaurier ausgestorben sind. Die Sterne zeigen uns eine Welt, die fremd für uns ist aber gleichzeitig treffen wir sie überall in unserem normalen Leben. Florian Freistetter erzählt vom Urknall im Alltag und zeigt, wie die Astronomie das Unsichtbare sichtbar machen kann.

Eine Geschichte des Universums in 100 Sternen AUSVERKAUFT!

*** 75 Jahre VSW – Festvorträge im Oktober 2022 ***

Eine Geschichte des Universums in 100 Sternen

Vom Urknall über den Stern von Bethlehem zur GAIA-Mission – eine Reise durch den Kosmos in 100 Sternengeschichten

Dr. Florian Freistetter (Astronom, Buchautor, Podcaster, Blogger)

Samstag, 29. Oktober 2022, 20:00 Uhr
Volkssternwarte München, Rosenheimer Str. 145h

Weißt du, wie viel Sternlein stehen? Mehr, als man sich vorstellen kann – und alle erzählen sie eine Geschichte über das Universum. Die Sterne nehmen uns mit auf die Suche nach außerirdischem Leben, sie erklären uns, wie schwarze Löcher funktionieren und warum die Dinosaurier ausgestorben sind. Die Sterne zeigen uns eine Welt, die fremd für uns ist aber gleichzeitig treffen wir sie überall in unserem normalen Leben. Florian Freistetter erzählt vom Urknall im Alltag und zeigt, wie die Astronomie das Unsichtbare sichtbar machen kann.

Herschel’s Legacy: Breaking Barriers of the Heavens – On gravitational lensing

*** 75th Anniversary of the Munich Public Observatory ***
*** 200th Death Anniversary of W. Herschel ***

Herschel’s Legacy: Breaking Barriers of the Heavens – On gravitational lensing

Prof. Dr. Sherry Suyu (TU München, Max-Planck-Institut für Astrophysik, Garching)

Friday, 21 October 2022, 8 p.m.
Volkssternwarte München, Rosenheimer Str. 145h

In his lifetime, Herschel built and used the heretofore biggest telescopes in the world to measure the Milky way galaxy and to chart thousands of faint nebulae, then unknown to be galaxies in their own right. Today we use those distant galaxies, some of which had first been seen by Herschel, as telescopes themselves – the biggest ones to date and possibly forever – to observe space and time even beyond the pre-relativistic barriers. 200 years from galaxies in telescopes to galaxies as telescopes!